EBA Leitlinien zur Kreditvergabe und -überwachung

Die Leitlinien der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) für die Kreditvergabe und -überwachung wurden finalisiert und gehen in ihren Anforderungen weit über die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) der BaFin hinaus. Diese Leitlinie ist Teil des EU Action Plans und soll u.a. den Anstieg des Volumens an ausfallgefährdeten Krediten (Non-Performing Loans – NPL) verhindern. Die bestehende EBA-Leitlinien zur Kreditwürdigkeitsprüfung entfallen. Für neue Kredite gelten die Leitlinien bereits ab dem 30.06.2021.

Mit den neuen Anforderungen beschäftigt sich das Webinar/TelCo der DKS am 26.11.2020 von 16.00-17.00 Uhr. Als Referent wurde Herr Carsten Ziegler von Deloitte gewonnen.

Es geht um folgende Themen:
– Übersicht der neuen EBA Kreditleitlinien (Einordnung und Überblick der Anforderungen)
– Auswirkungen der Kreditleitlinien (Identifikation und Priorisierung des Handlungsbedarfs)
– Besondere Herausforderungen in der Umsetzung (Governance und Kultur im Kreditrisiko, Datenhaltung und Dateninfrastruktur, Digitalisierung von Kreditprozessen)
– Deloitte Ansatz („Health Check”, Implementierung und Verzahnung)

Wenn Sie am 26.11.2020 dabei sein wollen, melden Sie sich bitte bei mir an. Der Link bzw. die Einwahldaten werden dann an die Angemeldeten versandt.